WARTBURGS FUER WALTER + SCHLIMME BRUEDER + MAD MAR

WARTBURGS FUER WALTER + SCHLIMME BRUEDER + MAD MARHey Ho,

hier die neuen Shopzugänge:
WARTBURGS FÜR WALTER - COMPLETE WORKS DoLP
Auf der DoLP findet sich alles was WfW jemals gemacht haben, alles wurde aufwändig von den Original Masterbändern gemastert und kommt somit als klasse Sound.

Schlimme Brüder - What for... LP
Oi! im Stil der 80er aus Torgau, 12 fette Songs, davon ein GG Allin Cover. Es gibt nur 200 Stk., davon 38 Stk. in mintgrün, 40 stk. in schwarz und 130 in camouflage dunkelgrün. Jeder liegt ein Textblatt und ein Anstecker bei.

Mad Marge and the Stonecutters - Liberated LP
Die Kalifornier spielen Psychobilly/PunkRock mit einem herrlichen Frauengesang. Kickt ordentlich mit poppigen, eingängigen Melodien sowie derben Rock-Gitarren.

Business / Control Pic 7
"Don't give a fuck" von Business (unveröffentlicht) trifft auf "Hooligan Rock'n'Roll" von Control. Auf 525 Exemplare limitierte, numerierte Picture 7".

Die Hunns "you rot me" CD
Duane Peters(U.S.BOMBS) Nebenprojekt DIE HUNNS, feuret 10 Punkrockgranaten im krachigen Sound ab.

Euer EPR Team



DAGOWOPS + LEIPZSCHER ALLERLEI IV + BECAUSE THE BE

DAGOWOPS + LEIPZSCHER ALLERLEI IV + BECAUSE THE BEHey Ho,

hier die neuen Shopzugänge:
DAGOWOPS - Same LP + EP - Die DAGOWOPS waren eine Band aus dem Münchner Umland (Petershausen), die von 1980 bis 1983 Musik machten. Besonders hervorstechend bei der Band war der Frauengesang von Monika Dietl, weshalb die Dagowops beizeiten mit Siouxie and the Banshees verglichen wurden. Die DAGOWOPS hatten einen ungeheuren musikalischen Output in Form von 2 im Eigenverlag veröffentlichten MCs mit jeweils um die 20 Stücken sowie einen Beitrag auf dem 1. Münchenpunk-Sampler (Gruft Records) und eine selbstvertriebene EP. In der 2. Phase spielte Tommi Eckart bei den DAGOWOPS Bass, der damals schon bei unzähligen anderen experimentell-künstlerisch-orientierten Münchner Bands (BCX, Gorilla Aktiv, Alternative Arschlöcher, ...) mitgewirkt hatte und heute vorallem als Produzent und wegen seiner Band 2Raumwohnung (mit Inga Humpe) bekannt ist.
Geschichte
Hans: "Anfang '80 haben sich fünf Freunde gedacht, was die RAMONES können, sollten wir auch auf die Beine kriegen. Also haben sich Ernst (Drums), Willi (Bass), Helmut, Hans (Gitarren) und Monika (Gesang) die Instrumente besorgt und losgelegt. Bei uns im Dorf (Petershausen) war es dann auch nicht besonders schwierig, einen Schuppen als Übungsraum aufzutreiben. Wir waren noch nicht ganz vier Wochen am Üben, als sich auch schon aus dem Nachbardorf ein paar 'Punks', die selber eine Band gegründet hatten (SCUM) bei uns meldeten. Wir sollten beim ersten Punkfestival in Erding dabei sein, was zugleich unseren ersten Auftritt bedeutete. Mit dabei waren damals MARIONETZ, ZSD, THE SCHROTT, SCUM, usw. und als Headliner ZK.
Von nun an ging alles ruckzuck. Wir hatten einige Gigs in München (Milb, Cafe Fantasia, Alabamahalle), in Hannover, in Würzburg, Balingen, Bonn, Pfaffenhofen, Ampermoching und Hollbach. Es wurde eine MC aufgenommen mit vielen Stücken. "Wachet auf" war der Titel.
Unser erster Plattenproduzent hieß Happy Gravedigger, der die erste Single mit TOLLWUT, DUST BINS, die LEIDTRAGENDEN und natürlich uns, den DAGOWOPS, herausbrachte. "Der Lars", unser erster 'Hit', wurde dann auch bei der Osterhitparade vom Zündfunk (Bayer 2 Radio) zur Nummer 1 gewählt (vor den Rolling Stones, ätsch!). Die zweite Single produzierten wir dann im Sommer 1981 selbst ('Big Mac', 'Was solls', 'Störtrupp' und '*Weltregierung').
Darauf folgte im Novmber 1981 ein Auftritt mit vielen anderen Bands in der Alabamahalle, der vom bayerischen Fernsehen mitgeschnitten wurde ('Punk A GoGo).
Dann stieg der Tom (Tommi Eckart) bei uns als neuer Bassist bei uns ein und brachte uns musikalisch ein ganzes Stück weiter. Er kam aus München, aus der Gegend um Marionetz und Marionettes. Da unsere Sängerin Monika damals Moderatorin beim Zündfunk war, konnte sie uns zu einem weiteren Fernsehauftritt bei 'Sagst was'd magst' verhelfen.
Irgendwann im Jahr 1983 lösten sich die DAGOWOPS auf. Punks waren die DAGOWOPS nie. Mit Politik oder anderen Gruppierungen hatten wir nichts am Hut. Wir machten Punk-Musik, weil uns die Musikrichtung gefiel, und weil es das einzige war, was wir spielen konnten. Am wichtigsten war der Spaß dabei.
Die LP ist auf 250 Stück limitiert und enthält noch eine EP, ein 28 seitiges Textheft und gibts bei uns in weiß und blau!

LEIPZSCHER ALLERLEI IV - Sampler LP + EP - Die 4te Runde des Leipzscher Samplers. 18 Bands. 18 Songs. Punkrock aus Leipzig. Let s Rock.
Die Lp ist auf 250 Stück limitiert, alle mit Textheft und Kalender für 2016. 102 davon mit EP. Wir haben die Farben pink, weiß, lila und orange-transparent (alle mit EP) am Start.

Because the Bean - Venus in Pain LP + CD - BECAUSE THE BEAN sind bereits seit 2004 in Sachen Hardcorepunk unterwegs. Nach dem Erfolg des 2008er Albums “La Catena Umana“ und der 2012 erschienen “Indifferenza Nera“ EP, sowie etlichen Shows mit allerhand namhaften Bands wie UK SUBS, ANTI NOWHERE LEAGUE, GBH, RAW POWER oder OI POLLOI feiern BECAUSE THE BEAN ihr 10-jähriges Bestehen mit einem neuen Album das sich gewaschen hat!! Hier gibts schnodderigen 80er HC-Punk gepaart mit überraschend abwechslungsreichen, modernen Klängen auf die Ohren. Quasi Oldschool meets Newschool, aber in einer Art und Weise die es wahrlich nicht nötig hat sich zu verstecken !!! Ein paar Spritzer Rock n Roll dazu und fertig ist das kontrastreiche, aber perfekt harmonierende Werk. VENUS IN PAIN enthält 12 Tracks in denen es inhaltlich um persönliche Niederlagen, innere Konflikte, die Zerrissenheit der menschenverachtenden Gesellschaft sowie die Liebe mit all ihren selbstsüchtigen, leidenschaftlichen und dann wieder tragischen Facetten geht. Das Album als limitierte, handnummerierte LP inkl. CD (mit Booklet und Backcover). Textblatt is auch dabei.

Euer EPR Team



30.08.2016

Leipzig - Zoro - Neighborhood Brats + Radioactivity + Bad Sports

31.08.2016

Chemnitz - Subway To Peter - Brathering Insane

02.09.2016

Torgau - Brückenkopf - "20 Jahre Brückenkopf"-Open Air - Charge 69 + Sperrzone + Sparflamme + Starts + Schlimme Brüder + Pogoexpress + Todsicher + Garage 16 + Battra// + The Cockheads + Sick Boys + Hardcore Hippies + Die BondagePiraten + Die Pflastersteine + A Healing Process + SIB + Grober Knüppel

03.09.2016

Torgau - Brückenkopf - "20 Jahre Brückenkopf"-Open Air - Charge 69 + Sperrzone + Sparflamme + Starts + Schlimme Brüder + Pogoexpress + Todsicher + Garage 16 + Battra// + The Cockheads + Sick Boys + Hardcore Hippies + Die BondagePiraten + Die Pflastersteine + A Healing Process + SIB + Grober Knüppel

*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.